März 01, 2016

Dragonfly

Hilfe zur Selbsthilfe Dragonfly ist ein gemeinnütziger Schweizer Förderverein, der Projekte in Kambodscha realisiert. Unser Zweck ist eine zielorientierte Förderung von volljährigen Jugendlichen aus Waisenhäusern und geschü̈tzten Unterkünften (wie Frauenhäuser oder Auffangheime für Strassenkinder), sowie andere benachteiligte junge Erwachsene.

«Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben.»

Basierend auf dieser Philosophie fokussiert sich unser Vereinszweck und damit unsere Projekte in Kambodscha auf die «Hilfe zur Selbsthilfe». Dies, indem wir uns auf die Ausbildung von jungen Erwachsenen zu kompetenten Berufsleuten konzentrieren und spezialisieren. Nebst der fachlichen Ausbildung sind unsere Lehrgänge zusätzlich auf die emotionale Entwicklung der jungen Erwachsenen ausgerichtet. In einem geschü̈tzten Umfeld ermöglichen wir ihnen eine gute Berufsausbildung, lehren sie Lebenskompetenz und legen damit den Grundstein für den erfolgreichen und nachhaltigen Übertritt in die Berufswelt. Damit geben wir ihnen und den nächsten Generationen eine echte Chance auf eine sichere und selbständige Zukunft.


Helping people to help themselves Dragonfly is a Swiss non-profit association, which drives youth projects in Cambodia. We aim to create meaningful opportunities for young adults who have reached the age where they have to leave all types of youth-shelters (incl. orphanages, shelters for women and street children) as well as youths from deprived rural backgrounds.

«Give a man a fish and you feed him for a day.
Teach a man to fish and you feed him for a lifetime.»

This proverb stands at the centre of our philosophy. All Dragonfly projects are based on teaching ‘self-help’ skills. Our in-house training programmes guide and support our trainees in their emotional and professional development. In a protected environment, we provide a sound work education, teach them life skills and lay the foundation for a successful and sustainable path on their way into the professional world, where they can create a safe and independent future for themselves and for the generations to come.

Fotos: Monika Flückiger for Swiss Magazine