Juni 08, 2016

Songs, Sounds & Stories «Free Hugs verleihen Flügel»







Manfred Sim Toppel für bazaar
Können Sie sich vorstellen, dass Gratis-Umarmungen zu einem massiven Karriere-Boost verhelfen können? Nun, im Falle der Sick Puppies war das so. Aber zuerst mal der Reihe nach: Als sich die beiden Gründungsmitglieder Shimon Moore (Guit/voc) und Emma Anzai (bass/voc) 1997 in einem Bandproberaum in der Agglo von Sydney über den Weg liefen, war das der Gründungsmoment der Sick Puppies. In den nächsten 10 Jahren arbeiteten die beiden Highschool-Freunde hart an ihrer Musik. Zusammen mit dem Drummer Chris Mileski brachte das energetische Trio seinen Power-Rocksound in Australien auf den Weg. Den kommerziellen Durchbruch sollten sie aber auf einem anderen Kontinent erleben. Ihre erste Veröffentlichung war eine EP namens Dog’s Breakfast, zwei Jahre später folgte ihr erstes komplettes Album, Welcome To The Real World. Ihre erste grosse Chance kam jedoch auf anderem Wege, nämlich als die Band 2004 den australischen Perfomance-Künstler Juan Mann kennen lernte. Mann hatte damals seine Free Hugs Campaign gestartet. Er lief mit einer Kartontafel, auf der mit grossen Lettern Free Hugs geschrieben stand, durch die grossen Einkaufsmeilen und bot sich als Umarmungs-Dienstleister an. Der Frontmann der Puppies, Moore, begann die Reaktionen der Passanten zu filmen und unterlegte das Video mit einem Song der Sick Puppies, All The Same. Diese Filmchen schickte er an Mann. Dieser lud das gute Stück auf YouTube hoch. Bis Ende des Jahres hatten sich 10 Millionen Leute das herzerwärmende Video angesehen. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Sick Puppies ihre Lager bereits nach Los Angeles verlegt. Ihren alten Drummer hatten sie durch Mark Goodwin ersetzt, und bald darauf bei Virgin Records einen Plattenvertrag an Land gezogen. 2007 erschien ihr Album Dressed Up as Life. Geboosted durch die Gratiswerbung des Free-Hug-Videos landete ihre Single All The Same auf dem achten Platz der Billboard Modern Rock-Hitparade. Ein Blitzstart! Zwei erfolgreiche Alben später lief 2013 das nächste Werk Connect vom Stapel. Es sollte das letzte Album von Gründungsmitglied Shimon Moore sein. 2014 liess die Band verlauten, dass Moore die Band verlassen werde. Es vergingen nur wenige Tage nach dieser Ankündigung und es meldete sich Bryan Scott, ein texanischer Gitarrist und Sänger bei Bassistin Emma. Seine Bewerbungs-Aufnahmen machten auf Anhieb klar, das ist der neue Mann der Sick Puppies. Das erste Ergebnis dieser Zusammenarbeit kann man seit Ende März dieses Jahres hören: Stick To Your Guns. Der frisch klingende energetische Song lässt sich hören! Die Band klingt präzis, sehr groovig und voller Spielfreude. Und das zeigt auch schon Wirkung: Seit Ende Mai ist der neueste Wurf, das Album Fury veröffentlicht und bereits auf Platz vier der Billboard Charts! Congratulations!

Manfred Sim Toppel ist Bassist, Bandcoach und Songschreiber aus Zürich