November 04, 2018

Songs, Sounds & Stories «Scheintote und Sound-Polizisten, aufgepasst!»







Manfred Sim Toppel für bazaar
Werte Leser! Nachdem Ihr Autor die letzten echten Sommerflair-Sonnentage im immer wieder berauschend schönen Südfrankreich geniessen durfte, meldet er sich nun wieder mit einer weiteren Ausnahme-Band zurück. Brandi Carlile und ihre beiden Mitmusiker, die Zwillinge Tim und Phil Hanseroth. 
Mit acht Jahren stand die US-Sängerin das erste Mal auf der Bühne. Nur neun Jahre später zog sie in die Musikstadt Seattle, lernte dort die Zwillinge Tim und Phil kennen und gründete mit ihnen eine Band. Seitdem arbeiten die drei zusammen und haben bisher eine ansehnliche Liste von Alben, sieben an der Zahl, mit gemeinsam erarbeiteten, fantastischen Songs herausgebracht. Man merkt bei fast allen Stücken sofort, hier ist ein Dream-Team an der Arbeit. 
In der Schweiz hatte das talentierte Trio in den Nullerjahren (2007/2008) ein kurzes Stelldichein. Ihre Single The Story hielt immerhin 22 Wochen lang Platz 16 der CH-Charts! In den USA erhielt ihre Musik einen erheblichen Boost dadurch, dass einige Ihrer Stücke für die erfolgreiche TV-Krankenhaus-Serie Grey’s Anatomy verwendet wurden. Und, Achtung Zeitsprung!, mit dem neuen Album By The Way, I forgive You (2018) ist sie in den USA in den Top Ten. Und das aus dem Album stammende Duet Party on One mit dem britischen Sänger und Songwriter Sam Smith hat der Karriere bestimmt auch nicht geschadet… ;-)
Zudem ist sie gerade im Kino zu sehen. Sie spielt sich selbst im Country-Musikdrama A Star is Born neben Stars wie Bradley Cooper und Lady Gaga. Man kann also durchaus sagen, Brandi Carlile und die Twins erobern derzeit den Olymp des Showbiz.  
So, genug der Zahlen- und Faktenschleuderei. Kommen wir zum Kern der Ausnahmequalität der Musik von Brandi und den Twins. Offensichtlich und leicht hörbar, sind die drei im Musikgenre Country Zuhause und machen auch gar keinen Hehl daraus. Dennoch klingen ihre Stücke oft anders als die «normalen» Country-Songs. Ein oder mehrere Elemente kommen in ihrem Sound hinzu, die die Carlile-Songs auf ein eigenes Level heben. Sei es eine Gitarre, die rhythmisch speziell, quasi country-untypisch geschrummt wird, ein Drumbreak, das man sonst nur aus Popstücken von Avantgard-Popmusikern kennt, oder ungewohnte Akkordfolgen, die ein normaler Counrty-Musiker so nicht verwenden würde. All das, sowie hypertalentierte, arbeitswütige Musiker und eine bombastische unvergleichliche Sängerin machen aus den Dreien ein ganz extravagantes Gesamtkunstwerk. Nebenbei gesagt, eines, das krasse Live-Qualitäten in sich birgt. Da haben auch scheintote Konzertbesucher, die einen ganzen Abend wie angegossen und eingefroren vor der Bühne stehen und Hilfssheriffs der Sound-Polizei, also die Konzertbesucher, die ständig alles besser wissen, keine Spur einer Chance.
Hat der Autor schon gesagt, dass das Trio Infernale auch ein grosses Herz hat? 
So organisiert Carlile regelmässig Wohltätigkeits-Musik-Events und spendet Teile ihrer Einnahmen für ihre Stiftung Looking Out, die sich um Kinder kümmert, die in Kriegsgebieten leben. 
Und zum Abschluss noch ein bisschen VIP-Krimskrams, so das unwichtige Zeuchs halt, das die Leute so lieben, um den Promi-Gartenzaun etwas durchlässiger zu machen… ;-)
Brandi Carlile ist seit 2012 mit Catherine Sheperd verheiratet, die beiden haben zwei Töchter: Evangeline Ruth Carlile (*2014) und Elijah (*2018). Die beiden Mädels sind wahre Wonneproppen und unheimlich süss. Wer will, kann sich davon auf Instagram.com überzeugen. Carlile, ganz die stolze Mama, postet dort regelmässig Bilder ihrer beiden Töchter und ihrer Band. So, das reicht jetzt aber, seichter wird es nicht mehr.

Ihr Autor wünscht Ihnen eine schöne Herbstzeit. Bis die Tage!

Manfred Sim Toppel ist Bassist, Songschreiber und Bandcoach aus Zürich