Mai 03, 2019

Songs, Sounds & Stories «Lux Prima, oder die Tage werden wieder länger»





Manfred Sim Toppel für bazaar
Karen O muss man eigentlich nicht mehr vorstellen. Die Frontfrau der New Yorker Avantgarde Punkband Yeah Yeah Yeahs ist hinlänglich bekannt. Seit 2000 sorgt dieses Überraschungs-Trio im Bereich Punk und Elektro für Neues und Karen Lee Orzolek drückt ihm mit ihrer unverkennbaren Stimme den Stempel gekonnt auf. Nun, Mitte März erschien nun ein Album, das Ihr Autor Ihnen hiermit ans Herz, oder besser ans Ohr legen möchte. Karen O tat sich für ihre neue Scheibe, Lux Prima, mit dem DJ-Star Danger Mouse zusammen. Und die beiden bastelten so etwas wie eine akustische Überraschungstüte zusammen, die über die Länge von 12 Stücken von einer Überraschung zur nächsten zieht. Dabei grasen die beiden Hauptakteure gezielt auf Retro-Stil-Wiesen, die an die Surfer-Alben der 1960-er Jahre erinnern – Redeemer - , um in anderen Songs wieder sorglos in Daft-Punk-Gefilden zu wildern - Ministry - . Aber grundsätzlich liegt der Schwerpunkt von Lux Prima auf Retro, gemischt mit neuen Drumgrooves und in neuen Produktionstechniken verpackt. Lux Prima ist wie eine nette Frühlingsbrise, die gefällig daherkommt und einem den Winter leichterhand von der Schulter wischt. In diesem Sinne wünscht Ihnen Ihr Autor eine akustisch gefällige Woche und ein schönes Frühlingserwachen. 

Manfred Sim Toppel ist Bassist, Songschreiber und Bandcoach su Zürich